Gib deine E-Mail-Adresse ein, um dieses Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Artikel per E-Mail zu erhalten.

…und ich bin wieder allein allein…

Heute Morgen habe ich das erste Mal nach 3 Monaten mit warmen Wasser waschen können…ist ja nicht sodas wir vorher keines gehabt hätten haben können dürfen haben hätten…aber besser spät (herausgefunden) als nie…!

 Ein letztes Mal war ich mit Kati in der Blue-City-Mall und zur Feier des Tages haben wir uns ein Tuk Tuk dorthin gegönnt. Ich habe nochmal Klopapier gekauft, Ausgeh-Bindis für festliche Gelegenheiten und Taschentücher (die heute auch wieder mal nötig waren!). Alles kam mir diesmal so normal in der Mal vor. Ich schubste wie die anderen, versuchte an der Kasse mich vorzudrängeln und glotzte die Menschen an…also außer der Sprache war ich heute eindeutig: indisch…

 Zurück im Guesthouse war ich grade dabei im Zimmer meine Unterwäsche aufzuhängen, da erschien Fares (er passt immer die günstigsten Gelegenheiten ab), um sich von Kati zu verabschieden. Da er ja eher die große Schwester ist, hängte ich weiter Höschen für Höschen auf und, wie eine große Schwester, ignorierte es gänzlich!

 Dann gingen wir nochmal nach oben zu den Mädchen. Ich nahm mir fest vor nicht zu flennen, bzw. hatte auch das Gefühl gefestigt zu sein, da übergaben uns die Mädchen Abschiedsgeschenke und, wer rät es zuerst?, die Tränen nahmen wieder ihren Lauf! Vor allem nachdem Sanchu sagte, dass Kati und ich im Herzen immer Schwestern sein werden. So tolle junge Frauen, die hoffentlich werden nicht alle ein vergrämtes und trauriges Leben haben…

 Am Montag zeige ich ihnen noch ein paar Fotos und will mich mit ihnen in meinem Sari fotografieren lassen…mal sehen, wie der Tag so wird…

 Dann kam der Abschied von Kati und mir! Mein Herz brach ein wenig, aber ich denke ich habe einen Freund fürs Leben gefunden! Ich werde nie die Zeit, die so intensiv war, vergessen! Wir haben uns gegenseitig so viel Kraft gegeben, ich weiß nicht, wie ich das Alles ohne sie geschafft hätte!? Wir sind uns sicher, dass es Vorsehung war, dass ihr erstes Projekt in der anderen Stadt so grausig war, dass sie (zu mir) fliehen musste!! Mannomann, das klingt ja fast wie ne Liebeserklärung…keine Angst, Ehemann, ich komm zu Dir zurück! Unter Tränen ließ ich sie in die Rikscha steigen…Ich vermisse Dich, Kati!! Aber wir sehen uns wieder, da kannste ein Ei drauf backen!!!

Jetzt gleich geht’s zu den Babys, mal schaun, wie die so drauf sind…

 (Grumpffff, habe nun erfahren, dass mein Flug nach Delhi 3 Stunden vorverlegt wurde, d.h. für mich, dass ich 13 Stunden auf den Weiterflug warten muss…da wirst Du ja blöd bei!?!)

Bei den Boarding-House-Mädchen war es komisch. Sie sind wohl sauer auf mich, da ich auch bald fliege. Sie haben mich ignoriert oder rausgeschickt oder die, die mit mir gespielt haben, weggeschickt. War ne richtig doofe Situation, zwischenzeitlich saß ich, mal wieder wie das Sanostol-Kind, in der Ecke, weil alle sich um die eigentlich ja unbeliebten anderen Voluntäre gereihtt haben. Es ist ja gut, dass diese jetzt angenommen werden, aber gemieden werden ist echt nicht schön! Nur Aasu, Sangitha, Nisha und Poocha waren lieb zu mir, schmoll… Doch zum Schluß als der Van kam, wollten alle von mir gedrückt werden und ich habe viele, viele Küsse empfangen, schluchtz…

 Nun werden Amy, Heidi (die Junge), Kenia und ich essen gehen und danach tanzen. Mal schaun, ob ich gleich von den anderen (die sitzen natürlich jetzt alle vor meiner Tür!!!) angesprochen werde, wo ich hingehe…

 Nein, ich habe es geschafft mich klamm und heimlich mit den anderen zu treffen. Wir sind ins „On the Rocks“, wohin denn sonst auch, und nach einem gediegenen Essen sind wir noch auf ein Bier und mehrere Tänzen gegangen. Etwas unangenehm wurde es, als mehrerer tailändische „leichte Frauen“ mit ihren Zuhältern den Club stürmten, aber wir haben es überstanden und nun liege ich im Bett.

Alleine in meinem riesen 5 Quadratmeter-Palast und fühl mich etwas einsam…

So, Ihr lieben, auf ein schönes Wochenende!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.