Gib deine E-Mail-Adresse ein, um dieses Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Artikel per E-Mail zu erhalten.

Monats-Archive: Juli 2012

Tick, tack, tick, tack…

…der Countdown läuft. In 5 Stunden geht die Reise los! Erstmal zum Flughafen Hamburg, dann flieg ich nach München, von dort nach Delhi und morgen um Ortszeit 11:45 bin ich dann, wenn alles klappt dahahaaaaaaaaaaa…also dort, nämlich in Jodhpur.

Eine Stunde hab ich in München Zeit (hat vor 3 Wochen nicht gelangt…) und in Delhi dann 3,5 Stunden mit Airlinewechsel. Transferzeit wird mir 3 Stunden angegeben. Aber dann bin ich ja wenigstens im richtigen Land, dat is ja schon mal die halbe Miete oder so!

Ich bin so verdammt ruhig…warum flippe ich nicht aus vor Aufregung…gruselig…wie man´s macht ist ´s falsch…

So, nu den letzten Kram zusammenpacken, besser mal nicht das Handgepäck wiegen, sich noch ein Bad gönnen und dann pünktlich eine halbe Stunde vor Abfahrt gestriegelt und gespornt, auf die Uhr schauend, Fuß wippend und von Zeit zu Zeit laut aufstöhend, auf die Abfahrt warten…

Ihr Lieben, das nächste Mal aus Indien,

 

Namanste

Es kann beginnen…

Meine Mutter sagte immer  „Öfter mal was Neues“. Meistens war dies auf nicht so dolle Dinge bezogen, aber ich erlaube mir jetzt ihr  nicht selten benutztes Zitat zu klauen und es auf etwas absolut Positives anzuwenden…

nämlich für:

meine Freiwilligenarbeit als Schaupieldozentin in Jodphur/Indien in der Zeit vom 31.7.2012 – 31.10.2012.